Der beste Zeitpunkt einen Baum zu pflanzen...

Erinnerst Du dich noch daran was du dir als Kind vorgestellt hast? Was du als wichtig empfunden hast, und wovon Du geträumt hast? Das Gefühl als man so lange draußen war, dass man ärger von den Eltern bekam, weil es schon nach Sonnenuntergang war. Keine Handys, kein Facebook und kein Instagram Deinen Standort ermittelte, sondern Du nur nachhause gegangen bist um etwas zu trinken oder um Süßigkeiten zu stibitzen. Wo man sich nicht via Internet verabredet hat zum Playstation spielen sondern einfach raus gegangen ist, geklingelt hat und man zusammen draußen war. Fussball, Verstecken, Fangen...ab und an eine kleine Prügelei..ein paar Streiche und viele Träume. Ich bin zwar noch nicht so alt, aber ich habe das Privileg auch schon die Zeit vor den ganzen Smartphones zu kennen. Wenn ein Freund eine Nintendo 64 hatte und wir Mario spielen konnten, war es das Größte für uns. Wir fuhren Rennen mit dem Fahrrad und gingen ins Freibad. Im Winter bewarfen wir alle und jeden mit Schneebällen. Heute, als Autofahrer, muss ich mein damaliges Werfen mit Schneebällen auf fahrende Autos natürlich entschieden ablehnen, aber damals fand ich es mega witzig. Einmal rannte mir eine wütende Fahrerin hinterher und so klug wie ich war, rannte ich nicht nachhause sondern zu einem Freund, bei dem ich mich verstecken konnte. Kurze Zeit später ging ich nachhause und unsere neue Nachbarin konnte sich noch gut an den Schneeballwerfer erinnern- blöd gelaufen. Aber wenigstens kann ich solche Geschichten irgendwann einmal meinen Kindern erzählen.Wenn ich mich heute umgucke sehe ich nur Phantasielosigkeit. Pure Tristesse. Kleine Erwachsene, die es doof finden, wenn es regnet, und die nur so lange spielen können wie der Akku reicht. So schlimm ich diese Kinder als KIND bereits empfinde..ohne allzu psychologisch zu werden- wie werden diese Kinder denn als Erwachsene bitte? Natürlich gilt dies nicht für alle Kinder, und natürlich kann man das eigentlich so nicht sagen. Die Frage wäre auch, wer daran schuld ist, dass diese Kinder so aufwachsen. Die Erwachsenen? Die Eltern? Die Gesellschaft? Ich sehe viele Erwachsene, die nicht glücklich sind. Die sich im Hamsterrad drehen und versuchen jeden Monat finanziell zu überstehen. Jeder trägt sein Päckchen, jeder hat Probleme und muss sich um seinen eigenen Kram kümmern, aber ich wünschte einige würden sich an ihre Kindheit erinnern. Und vielleicht mal in sich hinein hören, was eigentlich wirklich zur Selbstverwirklichung nötig wäre. Und diese ganzen Erwachsenen Gedanken wie "es ist zu spät" "kindisch" "ich muss mich um andere Dinge kümmern" mal beiseite schieben und wieder zu sich finden. Aleksej Andreevic Arakceev schrieb: "Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt" Also, worauf noch warten?

17.7.16 21:13

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen